01 51207760

Kärntner Straße 51/21, 1010 Wien, Austria

©2019 by EDELWEISS CONSULTING.

Impressum: www.edelweiss-consulting.at/impressum/

Suche
  • Christian Rois

Vorteile des OKR-Ansatzes

Aktualisiert: 10. Okt 2019


Untersuchungen in den USA haben ergeben, dass mehr als 70 Prozent der leitenden Angestellten und Manger in den befragten Unternehmen bereits nach wenigen Wochen nicht mehr alle Jahresziele des eigenen Unternehmens aufzählen konnten. Gründe dafür sind einerseits agile und flache Strukturen, die Notwendigkeit rasche Entscheidungen zu treffen und der sich verstärkende Overload an Kommunikation und Nachrichten in unserer Arbeitswelt.


Andy Grove von Intel entwickelte deshalb ein effizientes und transparentes Zielsetzungssystem für Firmen, Abteilungen und Angestellte, das so genannte OKR. OKR steht als Abkürzung für Objectives (Ziele) and Key Results (Zielerreichung). Um es vereinfacht auszudrücken, OKR ist eine Antwort auf diese zwei Fragen:

Welche Ziele möchte ich setzen?

Wie will ich diese Ziele konkret erreichen? (Maßnahmen)


Daraus ergeben sich folgende Vorteile:


  • OKRs sind transparent und einsehbar (verbesserte Abstimmung)

  • OKRs sind flexibel im Einsatz (leichtere Integration in Projekte)

  • OKRs bieten eine Quartals-, statt Jahresdimension

  • OKRs nutzen interne Arbeits-Synergie-Effekte

  • OKRs erhöhen die Qualität

  • OKRs stärken die firmeninterne Motivation

  • OKRs stiften Sinn und Nutzen (Frage: Was verbessern wir für unsere Kunden?)

11 Ansichten