endlich ein rhetorikbuch, das ich uneingeschränkt empfehlen kann.

Ich bin Moderator und Coach. Meine Kunden unterstütze ich oft auch bei der Vorbereitung von Präsentationen und Reden. Daher muss ich im Jahr ca. 10-15 Bücher in diesem Bereich lesen. Ich schreibe bewusst „muss“, weil es irgendwann zur Qual wird die immer gleichen Tipps und Tricks, die gleichen Scherzchen und Vereinfachungen zu lesen. Trotzdem lese ich diese Ratgeber, weil manchmal eben doch noch irgendwo ein neuer Aspekt oder eine neue Idee zwischen den Buchdeckeln zu finden ist. Trotzdem sind die Selbstverliebtheit mancher Autoren, ihr Marketing-Sprech und die dazugehörigen Holzhammer-Strategien oft große Herausforderungen beim Lesen.

Dieses Buch ist anders. Es ist immer am Punkt, einfach zu lesen, klar gegliedert und mit vielen authentischen Fallbeispielen aus der Coaching-Praxis der Autorin gespickt. Ich halte das Buch für die beste und seriöseste Zusammenfassung für die Vorbereitung eines Vortrags, die aktuell in deutscher Sprache erhältlich ist.

Übrigens ist Fleur Wöss auch Zen-Meisterin. Nach der Lektüre des Buches habe ich im Netz danach gegoogelt. Unter http://www.daishinzen.at gibts mehr darüber zu erfahren.

„Kampf dem Hausverstand“-zeit für einen neuen untertitel

Seit einiger Zeit ist mein Blog ohne Untertitel. Angetreten war ich ja vor fast zwei Jahren mit dem Untertitel „Kampf dem Hausverstand“. Doch der Hausverstand schlug erbarmungslos zurück. Er schlich sich in die Werbekampagne eines Lebensmittelkonzerns und attackierte meinen Weblog pausenlos mit Radio- und Fernsehspots. Vor einem halben Jahr habe ich kapituliert. Der Hausverstand hat gewonnen. Er muss jetzt Wurst und Hornhautraspeln verkaufen, aber das scheint es ihm wert zu sein. Na gut – soll er halt.

Dafür habe ich einen neuen Untertitel gefunden: „Christian Rois schreibt“ Das trifft den Inhalt hier am Besten. Natürlich bleibt alles frei von jeglichem herkömmlichem Hausverstand – Bei meiner Ehr!