was an mir weltmeisterlich ist…

Heute startet die Fußball-Weltmeisterschaft. An sich habe ich mit Fußball nicht viel am Hut. Nur während der Europa- und Weltmeisterschaften entwickle ich ein gewisses Interesse.
Während der ersten Spiele zappe ich nur ab und zu mal vorbei, nach etwa 10 Tagen verfolge ich die Spiele mit plötzlich neu gefundenen Fußballfreunden und kommentiere so, als wäre ich ein absoluter Fußball-Fuchs mit Insider-Informationen, die jeden Teamarzt blass aussehen lassen, – und kurz vor dem Endspiel erkläre ich, dass ich mich nie wieder waschen werde, falls die falsche Mannschaft gewinnt…

Der heimliche Höhepunkt der WM ist für mich schon am 16.6., wenn die Schweiz gegen Spanien spielt. Die Spanier haben einen leichten Vorteil aufgrund der südafrikanischen Temperaturen, aber die Schweizer haben einen Vorteil: Sie haben den Neutralen am Spielfeld auf ihrer Seite…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.