444 tage rois.tv: die fakten

Leider habe ich das einjährige Blog-Jubiläum von www.rois.tv übersehen. Daher feiere ich heute 444 Tages-Jubiläum. Auch schön.

Zeit ein wenig hinter die Kulissen zu sehen:

Wie viele Leute lesen dieses Geschreibsel hier?

Keine Ahnung. Ich weiß nur, dass ich laut Server pro Tag im Schnitt 85 Besucher habe. Vor einem Jahr (444-365=79 Tage nach dem Start des Blogs) waren es noch 25 Besucher.

Wer liest die Einträge?

Keine Ahnung. Vielleicht lese ich ihn nur selbst und 84 mal ruft eine rois-süchtige Person die Seite auf. Also – falls es so ist: Hallo – melde dich!!!

Welcher rois.tv-Eintrag wird am öftesten bei Suchmaschinen ausgespuckt?

Der Artikel über die Hexenverbrennungen. Fasziniert mich. Ich habe nur einmal darüber geschrieben, aber google schickt unter dem Begriff „Hexenverbrennungen“ nach „Christian Rois“ die meisten Menschen auf diese Seite. Vielleicht sollte ich in Zukunft diesem Thema (natürlich Suchmaschinenfreundlich in verschiedenen Schreibweisen) mehr Platz einräumen.

Welcher Beitrag wurde bisher am häufigsten gelesen?  

Der meistgelesene Beitrag ist eigentlich ein meistgesehener Beitrag: es ist das „Mobiky – Video“ mit (112 Views am Erscheinungstag).

Was würdest du gerne an rois.tv ändern?

Nichts. Ich schreibe was mir durch den Kopf geht. Quer durch den Gemüsegarten. Einziger Wermutstropfen: es gibt kaum Kommentare hier. Was wieder für die Theorie vom „84 mal am Tag diese Seite aufrufenden“-Fan sprechen würde.

Wäre es nicht sinnvoller sich thematisch mehr zu beschränken?

Vermutlich ja. Da ich aber vor allem lustgetrieben schreibe, bleibe ich bis auf weiteres „Experte für eh alles“ (© Günther Paal) und schreibe Crossover. Ich schreibe Beobachtungen aus dem Alltag, Ideen für die Politik, Gedankenskizzen für die systemische Politikberatung, Anekdoten aus meinem Leben oder verblüffende Erkenntnisse aus den Randbereichen des Allgemeinwissens (etwa über Hexenverbrennungen, die Hexenverbrennung an sich und über Zeiten in denen Hexen verbrennen üblich war 🙂 ).

2 Gedanken zu „444 tage rois.tv: die fakten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.